Hochwasserschutz und Renaturierung Reuss

Projektperimeter

Überprüfung bestätigt Reuss-Projekt

Das geplante Projekt mit seinem Schutzkonzept und seinen ökologischen Zielen ist richtig angelegt und entspricht den bundesrechtlichen Vorgaben – das zeigt die externe Überprüfung des Projekts «Hochwasserschutz und Renaturierung Reuss». Die Expertinnen und Experten stützen somit insbesondere auch die vorgesehene Breite des Gewässerraums. Anpassungsvorschläge machen sie beim technischen Bericht des Projekts. Das Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsdepartement wird den technischen Bericht überarbeiten, die Projektpläne entsprechend anpassen und das Projekt neu auflegen.

a
Reuss

Schlussbericht der externen Überprüfung

Das Reuss-Projekt wurde in vier Bereichen überprüft: Grundlagen, Konzepte, Verfahren und Organisation (Teil 1), Hydrologie, Hydraulik und Hochwasserschutz-Konzept (Teil 2), Geotechnik (Teil 3) sowie Renaturierung und Gewässerraum (Teil 4). Der Review wurde von renommierten Spezialisten vorgenommen – unter anderem von der Versuchsanstalt für Wasserbau, Hydrologie und Glaziologie und vom Institut für Geotechnik, beide ETH Zürich.

a
Zeitplan

Aktueller Zeitplan

Nach der Projektauflage im März 2016 und der externen Überprüfung, deren Resultate seit Frühling 2017 vorliegen, wird der technische Bericht des Projekts zurzeit überarbeitet. Das Projekt wird danach neu aufgelegt. Das Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsdepartement geht allerdings davon aus, dass sich der revidierte Bericht nur geringfügig auf das Projekt bzw. die Pläne auswirkt – zumal die Überprüfung das Vorhaben grundsätzlich stützt und damit auch die geplante Dimension des Gewässerraums. Die Überarbeitung des Berichts und die Anpassung der Projektpläne dauern mindestens ein halbes Jahr.

a